Novartis Alcon

Noch stärker standen Alcon mit einem Minus von 10,6.

Die defensiven Schwergewichte Nestle, Novartis und Roche verloren zwischen 4,8 und 6,1 Prozent.

Noch stärker standen Alcon mit einem Minus von 10,6.

Die defensiven Schwergewichte Nestle, Novartis und Roche verloren zwischen 4,8 und 6,1 Prozent.

Im Gesundheitssektor fielen zudem Alcon um 10,6 und Sonova um 7,3.

Keine Abstützung nach unten stellten die defensiven Werte dar. Die beiden Pharmawerte Novartis (-5,4%) und Roche (-4,8%) stürzten.

Auch die am Montag noch auf Tiefstwerte abgesackten Titel des Augenheilmittel-Spezialisten Alcon (+5,5%) konnten klar zulegen.

Bei den Pharmawerten zogen vor allem Novartis (+2,7%) deutlich an,

CH-Schluss: Kursgewinne nach volatilem Handelsverlauf – Auch die am Montag noch auf Tiefstwerte abgesackten Titel des Augenheilmittel-Spezialisten Alcon (+5,5%) konnten klar zulegen.

Bei den Pharmawerten zogen vor allem Novartis (+2,7%) deutlich an,

Im Gesundheitssektor fielen zudem Alcon um 10,6 und Sonova um 7,3.

Keine Abstützung nach unten stellten die defensiven Werte dar. Die beiden Pharmawerte Novartis (-5,4%) und Roche (-4,8%) stürzten.

Biel Kinzig Stéphane Chapuisat Das sind die «Dream-Teams» der Super League seit dem Jahr 2000 – In den letzten 20 Jahren sind viele Spieler in die Super League gewechselt und dann wieder gegangen. Einige von ihnen waren. Emery Torracinta Fin de cette série politique sur les nouvelles technologies avec Madame la Conseillère d’Etat Anne Emery-Torracinta, responsable du

Im Gesundheitssektor fielen zudem Alcon um 10,6 und Sonova um 7,3 Prozent und damit überdurchschnittlich stark.

Keine.

Stéphane Chapuisat Das sind die «Dream-Teams» der Super League seit dem Jahr 2000 – In den letzten 20 Jahren sind viele Spieler in die Super League gewechselt und dann wieder gegangen. Einige von ihnen waren. Emery Torracinta Fin de cette série politique sur les nouvelles technologies avec Madame la Conseillère d’Etat Anne Emery-Torracinta, responsable du Département de

Coronavirus in der Schweiz – +++ 8836 Fälle in der Schweiz +++ Rückholaktion angelaufen – Im Gesundheitssektor fielen zudem Alcon um 10,6 und Sonova um 7,3 Prozent und damit überdurchschnittlich stark.

Keine.